Landkarte Orte des Respekts 2018

Titel Ort PLZabsteigend sortieren Projektbeschreibung
Betriebskontakting - Interface Wien Wien 1100 Im Rahmen des Projekts werden gezielte Bewerbungstrainings unter Teilnahme von Führungskräften aus der Praxis regelmäßig organisiert. Diese Trainingseinheiten sind zugleich Zonen des Begegnens auf gleicher Augenhöhe von ungleichgestellten PartnerInnen – neuzugewanderten Jugendlichen und sozial engagierten Einrichtungen. Diese Begegnungen finden in den Räumlichkeiten von Interface Wien oder vor Ort bei der jeweiligen Firma statt. Wir sehen diese Begegnungsräume als Orte des Respekts an.
http://www.interface-wien.at/5-sprache-und-arbeit/70-interspace-1-4-basisbild...
Sozialmarkt Allesvewerter Wien 1100 In unseren gemeinnützigen Verein kann jeder mithelfen. Wir sind ein Team, das sich sowohl als Inländer, Ausländer, Flüchtlingen, Migranten zusammensetzt. Wir verwerten Waren, der Industrie und der Handels, die nicht mehr verkauft werden. Vor allem sozial schwachen Mitmenschen, wobei die Herkunft egal ist, ist sehr geholfen. Alle arbeiten ehrenamtlich. Wir arbeiten OHNE Förderungen. Unser Projekt ist bemüht, Verständnis für die verschiedenen Kulturen und deren Zusammenleben zu vermitteln
http://www.allesverwerter.at/
Kyudo Wien 1100 Während des angegebenen Zeitraums findet ein Kyudoseminar geleitet von Kanjuro Shibata XXI statt. Besucher und Interessierte sind herzlich willkommen, zuzusehen(Bitte um Anmeldung und nicht mehr als 6 Personen zugleich). Es ist nicht Ziel des Kyodoprogrammes Sieger des Projektes zu werden, viel eher den respektvollen Umgang im Dojo (der Übungstätte) - der mit und ohne Projekt - gepflegt wird, anderen Menschen miterleben zu lassen.
https://www.gako-kyudo.at
Schere gegen Stacheldraht Wien 1100 "Schere gegen Stacheldraht" basiert auf der Idee eigene Talente als Leistung gegen eine freiwillig hohe Spende anzubieten. Die Praxis ist simpel: Ich biete Haarschneiden an, der/die Kunde/-*in zahlt was ihm/ihr die Frisur wert ist. Es gibt keine Fixpreise, die Einnahmen gehen zu 100% an die Diakonie Flüchtlingshilfe. Auf diese Art und Weise ist es möglich wohltätige Arbeit in den Alltag einzubinden. Stedter Tropfen höhlt den Stein: Seit Beginn des Projektes sind 1000 Euro zusammengekommen.
https://www.facebook.com/scheregegenstacheldraht/
The TARDIS - Doctor Who Fanclub Wien 1110 Wir bringen Fans der Serie Doctor Who zusammen, wobei es uns wichtig ist das jeder sofort in die Gruppe integriert wird, völlig egal welches Alter, Hautfarbe, Religion oder Sexuelle Orientierung er oder sie hat. Wir leben ganz nach dem Motto, jeder Mensch ist wichtig und einzigartig. Durch uns treffen Menschen aufeinander die, sich auf der Straße wohl sonst nie begegnet wären.
https://www.the-tardis.at/
Integration durch Videojournalismus-Workshop Wien 1120 Geflüchteten Journalisten fällt es oft schwer, am österreichischen Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Es fehlt ihnen an Fachjargon und Berührungspunkten mit der österreichischen Medienlandschaft. Erschwerend kommt hinzu, dass das AMS keine Ausbildung im Journalistischen Bereich anbietet. Das IE-Zentrum bietet Flüchtlingen mit Vorkenntnissen einen Videojournalismus-Workshop, in dem sie ihre Kompetenzen erweitern können, um den Einstieg in den hiesigen Arbeitsmarkt zu erleichtern.
http://ie-zentrum.com
Integrative zweisprachige Förderstunden für Flüchtlingskinder mit arabischer und Kinder mit deutscher Muttersprache Wien 1120 Mit dem vorliegenden Projekt werden zwei wesentliche Bereiche, die zu einem respektvollen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und somit zur Integration beitragen, abgedeckt. Neben der Sprachförderung, die für eine gelungene Integration unumgänglich ist, geht es in diesem Projekt um die Annäherung zwischen Kindern unterschiedlicher Kulturen. Es geht um einen gezielten Austausch in einer lockeren Atmosphäre, in der interkulturelle Freundschaften entstehen.
http://www.verein-startklar.at/
Kinderhospiz Netz Wien 1120 Das Kinderhospiz Netz ermöglicht die umfassende Betreuung von schwerstkranken und lebensbegrenzend erkrankten Kindern und Jugendlichen zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung. Und seit 2016 auch in Wiens erstem KinderTagesHospiz! Wir gehen auf die Bedürfnisse des Kindes und seiner Familie ein und legen ein besonderes Augenmerk auf die Geschwisterkinder. Wir unterstützen, begleiten und entlasten die gesamte Familie ab Diagnosestellung, ohne zeitliche Befristung und kostenfrei.
http://www.kinderhospiz.at
Yuki liest! Und alle lesen mit. Wien 1130 Lesen, Sprache und Bildung gehören zu einem „guten“ Leben. Wir lesen darum mit jungen und alten Menschen verschiedener sozialer und kultureller Herkunft. Wir - beziehen die MitleserInnen in die Auswahl der Bücher und des Programms ein, - begegnen den MitleserInnen auf Augenhöhe, - pflegen einen demokratischen Umgang mit ihnen und mit den Einrichtungen, in denen wir tätig sind, und - streben Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen und Initiativen der Zivilgesellschaft an.
http://www.yuki-liest.com
FADI-Flucht, Asyl, Diversität und Integration Wien 1130 Erstmals werden in dem Workshop für junge Menschen die Themenbereiche Flucht, Asyl, Diversität und Integration explizit zum Thema gemacht und Fragen/Ängste/Vorurteile der jungen Menschen benannt und reflektiert. Ein Raum der Auseinandersetzung unter professioneller Begleitung. Schulklassen, in denen Flüchtlinge aufgenommen wurden, werden explizit eingeladen. Junge Flüchtlinge wurden und werden aktiv in die Weiterentwicklung und Durchführung des Projekts eingebunden.
https://www.donboscohaus.at/bildungsprogramm/jugendbildung/fadi/
LebensMittelPunkt HaWei Wien 1140 NachbarInnen aus dem Grätzl bestellen gemeinsam ökologische, regionale Lebensmittel und zahlen den ProduzentInnen faire Preise, von denen sie leben können. Der Lagerraum ist die Drehscheibe, wo Waren abgeholt und gemeinsam Plena abgehalten werden sowie ein Raum zum Austausch über gesunde Lebensmittel, Ernährungssouveränität etc. Es ist ein Ort des Miteinanders von NachbarInnen unterschiedlicher Herkunft/Alters und ein Nährboden für die Entwicklung weiterer zivilgesellschaftlicher Projekte.
https://lebensmittelpunkt-hawei.at
United World Colleges (UWC) Wien 1140 UWC stellt eine von Kurt Hahn in den 50er Jahren konzipierte Bewegung dar, wo Jugendliche aus aller Welt 2 Jahre lang leben und eine Bildung erhalten, die als Ziel eine friedlichere und nachhaltigere Welt annimmt. Durch das Miteinander Leben und Lernen von Jugendlichen aus über 100 Nationen werden im Laufe der 2 Jahre am UWC durch festgestellte Gemeinsamkeiten Synergien geschaffen und Unterschiede zelebriert. AbsolventInnen setzen sich für Zwecke wie das Frauenvolksbegehren 2.0 ein.
https://uwc.ac.at/
Stimmenvielfalt. So klingt Wien. Wien 1140 Stimmenvielfalt ist ein Integrationsprojekt im Sinne des besseren Miteinander der Menschen in Wien. Denn Singen verbindet Menschen - schneller als alle anderen gemeinsamen Aktivitäten. Das ist durch Studien (z.b. Universität Oxford) belegt.. Ich versuche mit meiner Plattform www.stimmenvielfalt.at Menschen, die gerne singen, zusammenzubringen, damit sie sich kennenlernen, austauschen, mögliche Vorurteile überwinden, Freundschaft schließen.
http://stimmenvielfalt.at/
Zertifikatskurs "Bildungswissenschaftliche Grundlagen für Lehrkräfte mit Fluchthintergrund" Wien 1150 Der zweisemestrige Zertifikatskurs wurde als einziges ECTS-basiertes Studienangebot für geflüchtete Lehrkräfte in Österreich erstmals von September 2017 bis Juni 2018 durchgeführt. Der Kurs richtet sich an geflüchtete Lehrkräfte, welche bereits ein einschlägiges Studium in ihrem Herkunftsland abgeschlossen und Unterrichtserfahrung in der Sekundarstufe gesammelt haben. Die Absolvent*innen erhalten dadurch die Möglichkeit des Wiedereinstiegs in ihren Quellberuf in Österreich.
https://www.postgraduatecenter.at/lifelong-learning-projekte/lifelong-learnin...
[HOME] is where your heart is safe! 1150 Wien 1150 Für Jugendliche, die sich in einer neuen Umgebung zurechtfinden müssen, ist es eine große Herausforderung Zugehörigkeit zu finden und sich einzuleben. Dies gilt insbesondere für junge Menschen mit Fluchterfahrung. Positive Bezugspersonen, ein soziales Netzwerk und psychisches und physisches Wohlbefinden stellen eine essentielle Basis für weiteren Erfolg dar. Primäres Ziel von [HOME] ist es, jungen Menschen mit Fluchterfahrung sich das Zuhausefühlen in Wien zu erleichtern.
https://www.respekt.net/de/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1021
Bildungswege 2018 - ausbildungsbezogene Perspektiven für unbegleitete junge Flüchtlinge Wien 1150 Ziel des Projektes sind Lehrstellen für junge unbegleitete Flüchtlinge. Die Teilnehmer werden in einem Förderprogramm mit Unterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie Workshops und branchenspezifischen Förderanteilen intensiv auf den Einstieg in die Lehre vorbereitet. Den Jugendlichen werden ehrenamtliche MitarbeiterInnen zur Seite gestellt. Die jungen Flüchtlinge und die Unternehmen werden während der gesamten Lehrzeit je nach Bedarf von MitarbeiterInnen von lobby.16 betreut.
https://www.lobby16.org/
Pulse of Europe Austria Wien 1150 Pulse of Europe ist eine BürgerInnenbewegung, die keinerlei parteipolitische Ziele verfolgt, keiner Interessengruppe verbunden und überkonfessionell ist. Vielfalt ist gut, und die europäische Idee kann auf ganz unterschiedliche Weise realisiert werden. Wie – das soll an den Wahlurnen entschieden werden (wir verstehen uns lediglich als der "Puls der Zivilgesellschaft").
https://www.facebook.com/PoEAustria
ZUHAUSE - Kautionsgarantien für Flüchtlinge Wien 1150 ein konventionelles Finanzinstrument wird als Sozial-Innovation eingesetzt: die Bankgarantie. Vorteile: - Flüchtlinge müssen kein Bargeld für Kautionen aufbringen, die sie auf jeden Fall erlegen müssten, weil sie keinen Zugang zum Sozialen Wohnbau haben - VermieterInnen haben die volle Sicherheit und direkten Zugriff auf die Kaution im Fall der Fälle - Hilfsinstitutionen wickeln die Bankgarantie mit einem Blatt Papier und 2 Unterschriften unbürokratisch ab
https://www.kautionsgarantie.eu/
BIODANZA.DIE KUNST DAS LEBEN ZU TANZEN Wien 1150 Biodanza ist ein SYSTEM DER INTEGRATION. Entwickelt vom Chilenen ROLANDO TORO ARANEDA der ein System entwickelte indem sich Menschen über alle Unterscjhede hinaus sich miteinander solidarisch verbinden mittels Tanz und Musik und Emotionen . Ich habe an meiner Schule auch ein Stipendium an einen Flüchtlings gegeben , der dann hoffentlich mit den vielen jungen Männern aus Flüchtlingsgebieten an der Integration arbeiten wird. Biodanza wirkt gegen jede Form von Rssismus und Faschismus.
https://www.melaniedelval.at
WASSER_miniFESTIVAL Wien 1150 Das 4-tägige WASSER_miniFESTIVAL war ein soziales, verbindendes und Kunstsparten übergreifendes, karitatives Event. Das Programm umfasste Bildende und darstellende Kunst, Kultur, Musik, Interaktion, Vorträge, Workshops, Dialog und Begegnung. www.youtube.com/results?search_query=wasser_minifestival Die Teilnahme war kostenlos und mit den Spendeneinnahmen des Festivals konnte eine Kunstgruppe für Flüchtlingskinder organisiert und das Malawi Projekt von Viva con Agua unterstützt werden.
https://www.duty.at/

Seiten